Archive for the ‘ Lustiges ’ Category

Elbphilharmonie meldet Insolvenz an


Das geplante Konzerthaus steht vor dem Aus. Die Kosten sollen auf die Bürger umverteilt werden.

Hamburg (dapd). Nun ist es amtlich: das Prestigeobjekt Elbphilharmonie ist zahlungsunfähig. Die Realisierungsgesellschaft Elbphilharmonie GmbH hat beim Amtsgericht Hamburg ein entsprechendes Insolvenzverfahren beantragt. Die Freie- und Hansestadt Hamburg wollte als Bauherrin noch keine Stellungnahme abgeben, sei aber “untröstlich, dass es letztendlich doch soweit gekommen sei”. Ein neuerlich auf eine Milliarde Euro erhöhter Kostenvoranschlag seitens Hochtief sei nicht mehr tragbar gewesen, heißt es. Bleibt fraglich, was aus der Dauerbaustelle nun wird. Gerüchten zufolge soll dem Parkplatz-Problem in der Hafencity Abhilfe geschaffen werden. “Wir werden alle Optionen auf die bestmögliche Verwendung prüfen. Ein Parkhaus kann ich zu diesem Zeitpunkt nicht ausschließen”, wie der Pressesprecher des Senats mitteilte. Wie Planung und Bau denn finanziert werden sollen, wollten wir wissen. “Die Bürger der Stadt Hamburg haben in schwierigen Zeiten stets Zusammenhalt bewiesen und wir werden auch dieses Mal eine gemeinsame Lösung finden. Denkbar wäre zB die Einführung eines Solidaritätsbeitrages, der monatlich erhoben wird. So könnte die Schuldenlast gleichmäßig verteilt werden und schon nach ca. 15 Jahren abbezahlt sein.”

Lebensmittel-Skandal auf dem Fischmarkt Altona: Gesundheitsbehörde entdeckt Schweinefleisch im Fisch

Hamburg(dpa). Wie das Gesundheitsamt mitteilt, wurden am gestrigen Sonntag auf dem Fischmarkt vereinzelt Proben entnommen und zur Untersuchung ins Labor geschickt. Mittels sogenanntem POS-Test (Präorale Oink-Sedierung) wurden dabei Spuren von Schweinefleisch festgestellt. Daraufhin ordnete das BSAMRID (Bundesseuchenamt für Medizisch-Reale Infektionsdesaster) die sofortige Schließung des Fischmarktes an. Über weitere Maßnahmen wird zur Zeit mit der Stadt Hamburg verhandelt..
Skandal auf dem Fischmarkt Altona: Gesundheitsbehörde findet ... on Twitpic

HVV-Aktion “Umweltbewußtes Umsteigen” wirbt mit kostenlosen Monatskarten

Bei der Aktion “Umweltbewußtes Umsteigen” im Rahmen der Umwelthauptstadt sollen Hamburger animiert werden, ihre Autos stehen zu lassen.

Hamburg. “Umweltbewußtes Umsteigen” heißt eine Aktion der Umweltbehörde im Rahmen der Umwelthauptstadt : Vom 01. bis 30. April sollen die Hamburger dazu animiert werden, ihre Autos stehen zu lassen und stattdessen Bus und Bahn zu fahren oder aufs Fahrrad umzusteigen. Fünf Wochen lang können sich Hamburger auf eine Reihe kostenloser Angebote freuen.
So bietet der HVV allen Bürgern, die nachweislich ein Auto besitzen, die Möglichkeit, bis zum 07. April täglich insgesamt 2000 Monatskarten kostenlos zu erwerben. Dazu nennt man in den HVV-Servicestellen lediglich das Kennwort “Ich bin HVV-positiv”. StadtRad verschenkt 50 Euro Fahrtguthaben, außerdem entfällt die Anmeldegebühr von fünf Euro.

90 Jahre Frühlingsdom! Freier Eintritt in allen Fahrgeschäften

90 Jahre Frühlingsdom – Lichterglanz, Hightech-Weltpremiere und ein Landmarkt

Hamburger Abendblatt. Heute vor 90 Jahren fand der erste Frühlingsdom zusätzlich zum Winterdom (seit 1880) auf dem Heiligengeistfeld statt. Dazu lädt die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation als Veranstalter zur Jubiläumsfeier und gewährt allen heutigen Besuchern freien Eintritt in allen Fahrgeschäften.

Wie immer wartet der Frühlingsdom auch in diesem Jahr mit spannenden Premieren auf. Ein Highlight ist neben “6D Game Show” und “Wirbelsturm” vor allem der “SKY SHOT”. Hier wird man aus luftiger Höhe in einer Art Sprengkapsel bis weit über die Hafencity “geschossen”, wobei sich ein Drahtseil abwickelt. Dort angekommen, bläht sich in Sekundenbruchteilen ein Gas-Ballon auf, der die Kapsel schweben läßt. Nach kurzer Verweildauer, in der man den herrlichen Ausblick genießen kann, wird man dann mit dem Seil zügig wieder eingeholt.

“Wir sind schon in der 3. Generation dabei. Kommen Sie vorbei und feiern mit!” frohlockt der Betreiber des “Magic Dancers”, Herbert Krämer. Jürgen Meinholt, Hilfsarbeiter bei der “Wilden Maus” verspricht: “Wer heute nicht kommt, ist selber schuld. Vor allem für Kinder wird es sicher ein unvergesslicher Tag.”

Der Frühlingsdom ist noch bis 21.04.2013 täglich geöffnet.

Das schönste, was Füße tun können, ist tanzen!

Kuroro, Extreme Breakdance, Robot, Paris Street Dance usw.

Michael Ammer kauft Rote Flora


Sternschanze-Aktuell. In einem Interview mit dem lokalen Radiosender Radio Hamburg gab der bekannte Partymacher Michael Ammer heute überraschend bekannt, daß er die Rote Flora käuflich erstanden hat.
“Yes, i did it!” lacht Ammer auf unsere Nachfrage hin ins Telefon. Nach jahrelangen Touren seiner “Model Night” durch die angesagtesten Clubs des Landes sei die Zeit reif, seßhaft zu werden, sagt er. “Das aufstrebende Yupie-Viertel Sternschanze schreit geradezu nach meinen Partys! Ich feiere dann in direkter Nachbarschaft von meinen gutverdienenden Gästen” so der Partykönig jovial.
Dazu soll die alte Flora komplett abgerissen und durch einen Tanzpalast auf 4 Etagen ersetzt werden, der ebendiesen Namen trägt: Ammers Tanzpalast (gebaut im römischen Stil, mit Säulen vor dem Eingang). Besondere Gäste werden durch den sogenannten VIP-Yard in die heiligen Hallen geschleust, dem ehemaligen Flora Park.
Ob er denn keine Angst vor Protesten hat, fragen wir ihn. “Die wenigen, übriggebliebenen Linken, die noch in der Schanze wohnen, machen mir keine Angst. Alle anderen lad ich einfach zur all-inclusive Einweihungsparty ein. Denn eigentlich wollen doch alle nur feiern!”
Gutaussehende Servicekräfte können sich bereits jetzt für die VIP-Lounges, den Champus-Keller und das integrierte GOSH Bistro bewerben. http://www.ammers-tanzpalast.de (demnächst online)

Auf der Elbinsel Wilhelmsburg entsteht ein “Warner Movie & Entertainment Park”


Hamburg (dpa). Wie die US- amerikanische Film- und Fernsehgesellschaft “Warner Bros.” heute bekannt gibt, soll auf einem 45 Hektar großen Areal auf der Elbinsel Wilhelmsburg ein “Movie & Entertainment Park” enstehen. Neben auf Filmen basierten Fahrgeschäften sind auch Studios für Film- und Fernsehaufnahmen geplant. Anvisierter Baubeginn ist mitte 2012.
“Nach 15 erfolgreichen Jahren in Bottrop-Kirchhellen haben wir uns nun Hamburg für einen neuen Standort ausgewählt. Wir sind sicher, dass uns die Hamburger dabei gut unterstützen werden” so ein Warner Sprecher.
“Ich kann bestätigen, dass ein entsprechender Bauantrag vorliegt. Wir schätzen uns glücklich, dass die Stadt nun neben der Umwelthauptstadt auch zur Vergnügungshauptstadt wird!” freut sich Henning Schofferau von der Hamburger Baubehörde. “Anfangs ist eine ‘abgespeckte’ Version geplant, die im Laufe der Zeit dann durch Grundstück-Aufkäufe bzw. Enteignungen erweitert werden soll.”
Ein Wilhelmsburger Politiker, der nicht namentlich erwähnt werden möchte, weiter: “Wir müssen da alle mit anpacken, damit diese tolle Idee umgesetzt werden kann! So eine Chance darf sich Hamburg -und vor allem wir Wilhelmsburger- nicht entgehen lassen. Dieser Park wird das Viertel überregional bekannt machen und die Wirtschaft der ganzen Stadt nachhaltig stärken. Allen Eigentümern der für den Bau benötigten Grundstücke wurden seitens Warner Bros. bereits lukrative Kaufangebote dargeboten und sind aufgerufen, diese anzunehmen.”

[Lustige Bilder+Videos] Neulich auf Facebook…

Klicke hier für mehr Lacher:

Interessante Studie

Ncah eneir Sutide der Cmabridge Uinervtistät, ist es eagl in wlehcer Riehenfloge die Bcuhstbaen in eneim Wrot
sethen, huaptschae der esrte
und ltzete Bcuhstbae snid an der rhcitgien Setlle. Der Rset knan ttoaels Druchenianedr sien und man knan es
torztedm onhe Porbelme lseen, wiel das mneschilhce Gherin nhcit jdeen Bcuhstbaen enizlen leist, snodren das
Wrot als Gnazes.