Posts Tagged ‘ reeperbahn ’

28.7. Boris Dlugosch @ St. Pauli Sundays Open Air Lattenplatz vor dem Knust

Liebe Sonntagskinder,

morgen ist es soweit und wir sind schon völlig überdreht aus lauter Vorfreude. Damit wir alle einen Wahnsinns-Tag haben, und so einen Firlefanz auch in Zukunft machen können, würden wir Euch vorab um folgendes bitten.

- Reist wenn es geht mit dem Rad, auf Rollschuhen oder Bus/Bahn an. Parkplätze sind in der Gegend extreme Mangelware.

- Seid bitte fair und verzichtet auf das Mitbringen von Getränken. Bei uns wird es genug geben und die Preise sind moderat. Auch eine Würstchenbude ist am Start!

- Wenn Ihr genug getrunken habt, bitten wir Euch unsere Toiletten zu benutzen. Es gibt Dixies draußen und im Knust richtige WCs.

- Bitte macht bei der An- und Abreise keinen Krawall. Wir sind mitten im Wohnviertel und wollen den Anwohnern ihre sonntägliche Ruhe nicht verderben.

- Habt einfach Spaß und vertragt Euch gut. Bei Problemen einfach uns, die Jungs vom Knust oder die Ordner ansprechen.

- Falls Ihr Fotos oder Videos macht, würden wir uns einen Ast freuen, wenn Ihr die hier über Facebook mit uns teilt. Vielleicht kriegen wir ja sogar einen kleinen Film hin.

Auf einen sagenhaften St. Pauli Sunday!

…………………………………………………………………………………………

Das Thermometer steigt… und die Open Air Block Party diesen Sonntag. Das schweißtreibende LINE-UP des 1. St. Pauli Sundays steht fest:

Boris Dlugosch (Golden City Sounds)
Monte (JEUDI Records)
Davidé (JEUDI Records, Audiolith)
Boom le Choc (OHA! Music)
Milchclub Boys (OHA! Music)

…………………………………………………………………………………………
Manchmal ist ein Viertel doch das Ganze.

St. Pauli. Hamburgs einziges Gehege für Stiernacken, Tanzbären, Nachteulen und andere Vögel. Doch was nützt die schönste Artenvielfalt, wenn man drinnen hocken muss? Das ist kein Zustand. Erst recht nicht am Sonntag – das impliziert der Name ja schon.

Deswegen auch St. Pauli Sundays. Deswegen raus mit Euren Ärschen. Ab auf unsere Blockparty: Irgendwo zwischen Wallanlagen und Norderelbe reißen wir uns und dem Himmelszelt gehörig den Allerwertesten auf, bis die Sonne aus dem selbigen scheint.

14 Uhr
Eintritt frei
1321 Zusagen
Lattenplatz / Knust, Neuer Kamp 30, 20357 Hamburg
Mit dem HVV zu uns
fb.com/stpaulisundays

23.6. Elballianz Hochwasser Benfizkonzert mit Revolverheld, Tonbandgerät und Pohlmann @ Spielbudenplatz, Reeperbahn

Die deutsche Jahrhundertflut betrifft uns alle! Jetzt heißt es HELFEN UND SPENDEN – und zwar genau dort, wo die Not am Größten ist. Deshalb laden wir alle großen und kleinen Hamburger zu einem öffentlichen Benefizkonzert auf den Spielbudenplatz. Auf Initiative von Rolf Zuckowski und Corny Littmann kommen hochkarätige Künstler der Hansestadt zusammen und ermöglichen ein einmaliges Open-Air-Erlebnis. Das Bühnenprogramm verspricht schon jetzt einen Konzertabend, der seinesgleichen sucht.
Bisher haben spontan zugesagt u.a. Stefan Gwildis und Band, Karl Dall, Mary Roos, Rolf Zuckowski, Sasha, Gunter Gabriel, Annett Louisan, Johannes Oerding, La Fortenbacher und Die Carolinger, Anna Depenbusch, Bill Ramsey, Andrea Sawatzki, Don Clarke, Deine Freunde und das Ensemble des Schmidt Theaters.

Mit vielen weiteren, prominenten Künstlern sind wir im Gespräch. Einige werden sicherlich noch zusagen. Nähere Informationen dazu folgen in den nächsten Tagen.

Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr mit einem Programm für Familien und Kinder (Rolf Zuckowski, Deine Freunde). Anschließend, ab ca. 19 Uhr, startet das Abendprogramm.

In Kooperation mit dem Deutschen Roten Kreuz und unzähligen, freiwilligen Helfern vor und hinter der Bühne werden rund um den Spielbudenplatz Spenden für die Flutopfer entlang der Elbe gesammelt. Wir freuen uns auf diesen Abend und hoffen auf eine große Spendenbereitschaft aller Besucher vor Ort.

18 Uhr
Spielbudenplatz, 20359 Hamburg
625 Zusagen
fb.com/elballianz

5.6.2011 Recht auf Stadt Musik-Demo: Vattenfall wegbassen! Die Stadt gehört uns.


Hedonistische Internationale ruft auf!
Als Abschluß des Recht auf Stadt Kongresses:
http://kongress.rechtaufstadt.net/
Parade Vattenfall WEGBASSEN!

…Treffpunkt: 05. Juni 2011, 13:00 Uhr, Park Fiction
Auftaktkundgebung: 13:30 Uhr
Abfahrt: 14.00 Uhr

Wir bassen da, wo Vattenfall baggern will – Route:
Bernard-Nocht-Str. – Davidstr. – Reeperbahn – Holstenstraße – Suttnerpark – Lunapark.

Wagen 1 – Moorburgtrassen Initiative (Rednerwagen)

Wagen des Bündnisses der Hedonistischen Internationalen
Wagen 2 – elbrausch/Rotzige Beatz/Like Birdz/ILL
Wagen 3 – Bananenrepublik/Grasgeflüster
In Planung:
Wagen 4 – Substep-Soundsystem
Wagen 5 – OV-Silence

Schlusskundgebung: ab 16:30 rund um den Lunapark/Memellandallee

Eine musikalische Demo, wie sie Hamburg noch nicht gesehen hat.

Mit dreckigen Beats gegen Vattenfalls „saubere“ Schneisen.
Der Konzern Vattenfall plant erneut tiefe Gräben für dicke Rohre vom KoKW Moorburg bis nach Altona. Dicke Rohre verstopfen das Netz, untertunneln die Stadt und verfestigen den destruktivem Monopolismus – man macht sich abhängig von dem Kohlekraftwerk, weil niemand anderes eine 8m-Durchmesser-Fernwärmeleitung sonst speisen kann.
Wenn die Trasse nicht gebaut wird, rechnet sich das Kohlekraftwerk-Moorburg nicht und es geht nicht ans Netz.

Wem gehört die Stadt: UNS!
Und wir holen sie uns zurück! Schluß mit dem Lobbyismus einiger weniger und der Korruption der angeblich Mächtigen. Wie kann es sein, das eine solche Trasse genehmigt wurde? Euch wählen wir ab – LAUT UND DEUTLICH!

UMWELTSCHWEINE: Keine Fernwärme durch Kohleverbrennung!
Wir können auch anders: kleine Kraftwerke selbst organisieren – dezentral, unabhängig, klima- und kulturfreundlich.
Aufruf zum Trassenbassen: Mit 30 Hz gegen jährlich 9,5 Mio. Tonnen CO2

Weitere Infos: http://moorburgtrasse-stoppen.de/

26.02.2011 Hamburger Klubspiele pres. Hercules and Love Affair @ Docks

Ticket Gewinnspiel! Die Hamburger Klubspiele kündigen hiermit ein außerordentliches Konzert-Highlight des noch jungen Jahres 2011 an. Wir präsentieren die großartigen Hercules & Love Affair (USA), die die Prinzenbar Halle zusammen mit den DJ’s Steffen Bennemann (Nachtdigital), RSS Disco (Obstgarten) und Dionne (Smallville) am Samstag den 26.02.2011 ab 23 Uhr eine ganz Nacht lang in ihren Bann ziehen werden.

VVK: 15 Euro + VVK-Gebühren
Docks
Spielbudenplatz 19
Hamburg, Germany
hamburger-klubspiele.de

Hercules & Love Affair

http://soundcloud.com/moshimoshimusic/sets/hercules-love-affair-blue-songs

Steffen Bennemann

Prinz verlost 2×2 Tickets für das Konzert von Hercules And Love Affair:
Die Spiele beginnen alle Ausgaben Gewinnspiele – Prinz.
Einsendeschluss 18.2.

Silvesterparty-Übersicht Hamburg 2010



22:00 MinimalMaximal NYE @ Waagenbau, 20 Euro bis 11 Uhr
Elektroferris, Marc Dirty Deal, Meikl & Klubbaa, ManoLoco, Brain Fu*kt, der Mo vs Habitat, Kwietschbeu, Suit up, Johann Vogel


22:00 Stille Wasser @ Prinzenbar bis 8 Uhr, 10 Euro
Kaius Tonus / Christoph Kipping / StereoSphere / Inexcess / Max Matteo / StilleWasser Friends

http://soundcloud.com/chris-kipping


22:00 Silvester2073 @ Haus 73, VVK 8 Euro, AK 12
Push the Button, Raving Loonys


23:00 Blankenese Kiezinternat
MY_K, Heinrich&Heine, Timo Van Hoven


00:00 New Year @ Ego bis 10 Uhr, 12 Euro
Ame & Solomun & David August


00:00 Silvesterfetz @ Uebel&Gefährlich 15 Euro
Die Vögel / Harmonius Thelonious / RSS Disco / Simon Strotman


00:30 Plux 32h Staffellauf @ Brandshof bis Sonntag 7 Uhr
Marcus Carp / Camea / Bardia Salour / Jan Kinsey / Mark-Henning


00:30 LOVE WILL SAVE OUR RESIDENTS @ Baalsaal bis 7:30 Uhr, 12 Euro
Chris Gruber, Davidé & Kilian, Adana Twins

http://soundcloud.com/davideandkilian


00:30 Oh My God It‘s Techno Music @ Neidklub bis 7 Uhr, 17 Euro
Dirty Disco Youth & Freunde


00:30 Elektronik Milieu & 23:00 Drumbule @ Hafenklang 8 Euro
B-Ju (dirtybird) & Soular

~~~~~~~NEUJAHR PARTYS~~~~~~~


06:00 3 Tage Krach @ Docks, 10 Euro bis Montag(!) 9 Uhr, VVK 10 Euro
Minimal Anders, TechnoPunkt, Gans oder Kranich, Push the Button


08:00 Neujahrsfrühstück 2011 @ Terrace Hill bis Sonntag 22:00
HARRY AXT// BLOODY MARY// MARC SCHNEIDER// JAKE THE RAPPER// PAULO OLARTE// DAVID DORAD// MUTLU// MATTHIAS MANN// AMIR N.// JULIAN SCHAUB

————————————————————–

Weitere Partytipps, klick:

PRINZ:

Hamburger Abendblatt:

Hamburg-Magazin:


[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=aYwM_MCad_U|

23.-25.9. Reeperbahnfestival 2010 – 180 Bands, Musik & Kunst auf Hamburg-St.Pauli +Ticket Gewinnspiel

25 Clubs – 180 Bands – 3 Tage – Zum fünften Mal wird die berühmte Reeperbahn in Hamburg drei Tage lang der Musik und der Kunst übergeben. Mit weit über 17.000 Besuchern wird gerechnet.

Das Reeperbahnfestival ist ein in ganz Europa einzigartiges Club-Festival. Jedes Jahr treten in der Musikmetropole Hamburg am letzten September-Wochenende zahlreiche internationale Bands vor ein begeistertes Publikum. Das genießt nicht nur das spannende
Programm, sondern auch die beispiellose Kulisse: Die Reeperbahn – weltberühmt, atmosphärisch dicht und gesäumt von einer Fülle innovativer Musik-Clubs.

Nach dem Vorbild des bekannten South by Southwest Festivals in Austin, Texas, bringt das Reeperbahnfestival 2010 als Headliner in diesem Jahr unter anderem die Norwegerin Marit Larsen auf die Bühne. Die 27-Jährige landete im vergangenen Jahr einen Nummer 1-Hit mit “If a Song could get me you” und auch in diesem Jahr ist die Skandinavierin mit dem Song “Out of My Hands” in den Charts vertreten.

Mit 180 Künstlern und Bands auf 36 verschiedenen Bühnen werden nicht die großen und bereits bekannten Bands der Musikszene präsentiert sondern die Musiker von „morgen“ ins Visier genommen. Wohl auch deshalb hat sich das Reeperbahnfestival im laufe der Jahre zu einem internationalen Treffpunkt der Musikindustrie entwickelt. Hier findet so manch Musikmanager noch unentdeckte Perlen und von genau diesem Flair lebt dieses Festival welches sich in der ganzen Stadt verteilt. Künstler wie Bon Iver, Janelle Monae oder Philipp Poisel waren noch neu und heiß, als das Reeperbahn Festival ihnen eine Plattform bot. Kurz darauf wurden sie weltbekannt.
Musikalisch ist von Dark Pop über Acoustic Techno bis hin zu Psychedelic Surf und Brass alles dabei. Auch Frehn Havel von der veranstaltenden Karsten Jahnke Konzertdirektion sagt: “Ganz allmählich werden wir tatsächlich zum Entdeckerfestival.” Zur Orientierung in diesem riesigen Angebot haben sich die Veranstalter ein Tool einfallen lassen den PERSÖNLICHE TIMETABLE. Mit dem kann man sich individuell seine persönliche Route mit seinen persönlichen Lieblingsacts zusammen stellen kann

Das Programm der letzten Jahre wurde weiter ausgebaut. So beschäftigt sich der Campus mit Themen wie Recorded Music, Live Entertainment sowie Interactive und Medien. Ausstellungen von malender Kunst und Fotografie gehören ebenso zum Rahmenprogramm. Street Art, Comickünstler – das Festival streckt in alle Richtungen seine Fühler aus.

Lineup :
Absynthe Minded, Adolar, Ali Love, Amanda Jenssen, Babylon Circus, Balthazar, Band Of Skulls, Beat Beat Beat, Ben Howard, Blackmarket, Black Earth, Blood Red Shoes, Boy, Brandt Brauer Frick, Bye Bye Bicycle, C-Mon & Kypski, Caitlin Rose, Captain Planet, Cee Lo Green, Champions, Clara Bow, Cosmo Jarvis, Curry & Coco, Customs, Dan Mangan, Deer Tick, De Staat, Donovan, Dota und die Stadtpiraten, Earl Greyhound, Edwyn Collins, Egyptian Hip Hop, Eivør Pálsdóttir, Elin Ruth Sigvardsson, EP’s Trailer Park, Evening Hymns, Exit Calm, Fehlfarben, Feloche, FM Belfast, For A Minor Reflection, Fotos, Frank Turner, Frida Gold, Friska Viljor DJs, Fuck Art, Let’s Dance!, Gabe Dixon, Game Ove, Ganes, Ginger Ninja, Gisbert zu Knyphausen, Goldhawks, Goldheart Assembly, Gonzales, Grant Campbell, Hamel, Hannah Georgas, Hans Unstern, Hellberg & Areskog, Heroes & Zeros, High Quality Girls, Hjaltalín, Horse Feathers, Hundreds, Imaad Wasif, Irie Révoltés, Isbells, James Yuill, Janina, Jochen Distelmeyer, Johnossi, Junip, Karen Elson, Karima Francis, Kat Frankie, Kellermensch, Klein, Kobert, Kristofer Aström, Kurran And The Wolfnotes, Lars And The Hands Of Light, Laura Jansen, La Brass Banda, Leilanautik, Lena Malmborg, Life In Film, Lonelady, Love Amongst Ruin, Lydia Daher, Lyrebirds, Maike Rosa Vogel, Marie Fisker, Marina And The Diamonds, Marit Larsen, Max Prosa, Michael Squire, Mimi, Minna von Bahrenfeld, MIT, Moddi, Mohna, Mother-Unit, Moto Boy, Mounir, Murder, Murmansk, Musée Mécanique, Neon Pingu Pussys, Nils Frahm, Nils Koppruch, Ólöf Arnalds, Onkel Berni, Pandoras Box, Parfum Brutal, Petula, Potion, Prinzhorn Dance School, Punk TV, PVT, Ray Cokes, Rox, Royal Republic, Saalschutz, Schlachthofbronx, Selah Sue, Silje Nes, Simon Says No, Spaceman Spiff, Still Flyin’, Stornoway, Superpunk, Talking To Turtles, Thee Attacks, The Black Angels, The Black Atlantic, The Black Box Revelation, The Broken Beats, The Carnlines, The Chap, The Crookes, The Dandies, The Great Bertholinis, The Irrepressibles, The Jack Stafford Foundation, The Lost Crew, The Megaphonic Thrift, The Mountains & The Trees, The Popopopops, The Rumour Said Fire, The Sewergrooves, This Will Destroy You, Timber Timbre, Timo Räisänen, Tim Neuhaus & Band, Torpedo, Toy Horses, To All My Friends, Treetop Flyers, Tusq, Uijuijui, ULTRNX, Venus In Flames, Videoclub, Vierkanttretlager, Wax Tailor, Who Knew, Wild Palms, Wilhelm Tell Me, William The Contractor, Wolf Parade, Woodpigeon, Wrongkong, Young Rebel Set, ZPYZ




Gewinnspiele:
http://www.concert-news.de/4-verlosungen/
www.prinz.de/magazin/gewinnspiele
www.visions.de/news/ (bis 20.9.)
weitere Gewinnspiele auf openairs.wordpress.com

Auf dem Spielbudenplatz werden Poster-Künstler beim Flatstock Europe wieder ihre Zelte aufschlagen, Viva Con Agua lädt zu einem Wasserwand-Contest, bei dem die Fassade an der Wohlwillstraße 54 von Straßenmalern verschönert werden soll sowie zu einer Installation mit dem Titel “African Wallpaper” an der Ecke Reeperbahn/Hein-Hoyer-Straße. Zum ersten Mal kooperiert das Comic-Festival mit dem Reeperbahn-Festival, das sein Zentrum in der Clemens-Schultz-Straße 87 hat.

Reeperbahnfestival Arts Guide:
Reeperbahnfestival.com/ArtsGuide

Reeperbahnfestival Pocket Guide:
Reeperbahnfestival.com/Pocketguide

Der Reeperbahn Campus, die Branchenplattform des Reeperbahn Festivals z.B. hat sich mit 70 Veranstaltungen und 150 Rednern aus 20 Nationen in seinem Umfang gegenüber 2009 mehr als verdoppelt. In rund 30 Veranstaltungen beschäftigt sich der Reeperbahn Campus mit Themen der Bereiche Recorded Music, Live Entertainment sowie Interactive und Medien.
Reeperbahnfestival Campus Guide:
Reeperbahnfestial.com/Campus


www.kiezkongress.de
(twitter.com/kiezkongress)
Zum 3. Mal findet zeitgleich mit dem Reeperbahn Festival der Kiez Kon-gress im Hamburger Musikhaus Karo-star und den umliegenden Clubs statt.

Beim Fachkongress für den Nachwuchs der Musikwirtschaft sprechen etwa 70 Experten. Ein Job Speed Meeting bietet Teilnehmern des Kiez Kongresses und Arbeitgebern der Musik-Branche die Gelegenheit, erste Kontakte zu knüpfen. Und am 25.09.2010 können Kongress Besucher kostenlos an den Seminaren des Reeperbahn Campus teilnehmen. (Quelle: Originalmeldung)

www.reeperbahnfestival.com
www.facebook.com/reeperbahnfestival
www.myspace.com/reeperbahnfestival
http://twitter.com/reeperbahn_fest

Das UNERHÖRT! Musikfilmfestival präsentiert im Rahmen des Reeperbahn Festivals ausgewählte Musikfilme im EAST-Cinema und veranstaltet Panels zum Thema Musikfilm. Als i-Tüpfelchen werden einige der Regisseure anwesend sein. unerhoert-filmfest.de

Die Makrele-Bar zeigt in der Ausstellung EGOAUTOMAT Selbst-Portraits von Musikern. Wer kundige Live-Portraits der vielen am Reeperbahn Festival beteiligten Musik-Clubs in „Germany‘s most creative neighbourhood“ St. Pauli erleben möchte, schließt sich der St. Pauli Mucke Tour an. makrele-stpauli.de

Und zum Stichwort Tour darf auch Stefanie Hempels Beatles-Tour mit Anekdoten und live gespielten Beatles-Songs als Bonbon des Reeperbahn Festival Arts-Programms nicht fehlen. beatles-tour.com

Nachtsport @ Reeperbahnfestival Aftershow, Terrace Hill facebook.com/Nachtsport


Like This!