24.9. Reeperbahn Festival +Verlosung

Hamburg ist eine Hauptstadt der Musik und wird mit seiner lebendigen Musikszene seit jeher international wahrgenommen. Die Musikbranche ist mit Plattenlabels, Verlagen, Konzertveranstaltern, Studios und anderen Akteuren stark aufgestellt. Die Reeperbahn, bekannt für ihre unzähligen Clubs mit internationaler Live-Musik, ist nach wie vor der Kristallisationspunkt einer pulsierenden Szene und ein zumindest europäischer Trendmotor. Grund genug, die Musikmetropole Hamburg auf die Bühne zu bitten – aber nicht auf eine, sondern gleichzeitig auf 20 …
Ort dieses erfolgreichen und zum Glück nicht einmaligen Events ist die Reeperbahn mit ihrer einzigartigen Dichte an Clubs, Bars, Theatern und Diskotheken, die bundesweit ihres gleichen sucht. Über 10.000 Besucher waren dabei, als das Reeperbahn Festival im September 2006 zum ersten Mal an den Start ging. Nach 12.000 Musikbegeisterten in 2007 konnten die Besucherzahlen 2008 auf über 15.000 gesteigert werden!

Das Reeperbahn Festival ist ein herbstliches Clubfestival für alternative Musik und findet – aufgrund der hohen Clubdichte auf dem Kiez – auf relativ engem Raum statt. Zu Fuß ist alles erreichbar, manchmal hat man auf 20 Metern 3 teilnehmende Clubs aus denen Live-Musik ertönt. Neben Clubs werden auch Theaterhäuser zu Spielstätten für ein unvergessliches und unvergleichbares Festivalwochenende! Jeder Besucher stellt sich aus den verschiedenen Bands und Clubs sein eigenes Festivalprogramm zusammen, um Neues zu entdecken oder bereits Bekanntes zu genießen.
Man bekommt einen sehr hohen Erlebnis-, Konzert- und Ausgehfaktor für den relativ geringen Eintritt.
Die Veranstalter sagen pauschal zum Line-Up: Wir garantieren euch ein gewohnt starkes Line-Up, bestimmendes Credo bleibt: heute hören,was morgen angesagt ist! Es wird wieder viel Neues zu entdecken geben …
Und diesem Anspruch werden sie (nach den Beobachtungen der ersten 3 Ausgaben) spielend gerecht. Das Line-Up wurde immer hochklassiger, abwechslungsreicher und überraschend. Nach einem langen Festivalsommer so viele gute Künstler aufzubieten, die nicht schon zigmal gespielt haben, ist das nicht das leichteste. Auch viele Hamburger Bands bekamen die Chance, sich dem Publikum zu präsentieren.

LINEUP 2009:

Adiam Dymott (SWE)
Alain Clark (UK)
Auletta (GER)
Au Revoir Simone (USA)
Bart Davenport (USA)
Björn Kleinhenz (SWE)
Bleech (UK)
ClickClickDecker (GER)
CSS DJ-Set (Ana & Carla) (BRA)
Dan Costello (USA)
Dananananaykroyd (UK)
Daniel Benjamin (GER)
Dear Reader (ZA)
Deichkind (GER)
Die! Die! Die! (NZ)
Dinosaur Jr. (USA)
Editors (UK)
Egotronic (GER)
Emiliana Torrini (ISL)
Estuar (GER)
Fight Like Apes (IRE)
Frittenbude (GER)
Future Of The Left (UK)
Girls (USA)
Grand Pocket Orchestra (IRE)
Graziella Schazad (GER)
Heidi Happy (SWI)
Hellsongs (SWE)
Hello Saferide (SWE)
J. Tillman (USA)
Julia Marcell (GER)
Jupiter Jones (GER)
Kante (GER)
Katzenjammer (NOR)
Kreidler (GER)
Laura Gibson (USA)
Lenka (AUS)
Lowline (UK)
Maplewood (USA)
Marteria & Band of Brothers (GER)
Mattias Hellberg & The White Moose (SWE)
Michael J. Sheehy & The Hired Mourners (UK)
My Awesome Mixtape (ITA)
Ndidi O (CAN)
Oceana (GER)
Ohbijou (CAN)
Ólafur Arnalds (ICE)
One Two Freaks (FRA)
Orka feat. Yann Tiersen (FÄR)
Olli Banjo (GER)
Phantom/Ghost (GER)
Prinz Pi (GER)
Revolver (FRA)
Simone White (USA)
Slightly Stoopid (USA)
Sophia (UK)
Sophie Hunger (SWI)
Sport (GER)
Stefanie Hempel (GER)
Tele (GER)
The Cinematics (UK)
The Dance Inc. (GER)
The Jessie Rose Trip (UK)
The Koletzkis (GER)
The Micragirls (FIN)
The New Mastersounds (UK)
The Sea (UK)
The Tallest Man On Earth (SWE)
They Live By Night (SWE)
Wallis Bird (IRE)
Wax Mannequin (CAN)
WhoMadeWho (DEN)
William Elliot Whitmore (USA)

Stay tuned!! More bands to be confirmed…

Zum Rahmenprogramm zählt z.B. die Flatstock Ausstellung.
Flatstock Europe vs. Reeperbahn Festival. Was könnte besser passen als eine internationale Musik-Poster-Ausstellung im Trubel des Reeperbahn Festivals? Festivalbesucher, Posterliebhaber, Sammler und Neuentdecker – alle befinden sich auf der Suche nach einem Motiv ihrer Lieblingsband inmitten der zahlreichen Konzert- und Artist- Poster. Der Spielbudenplatz wird sich vom 24–26.09.2009 erneut in eine Flatstock Poster Ausstellung wandeln und Künstler aus aller Welt werden ihre selbstkreierten Siebdrucke und einzigartigen Poster während des Reeperbahn Festivals ausstellen und verkaufen. Wir sind gespannt auf neue Kreationen und freuen uns auf Flatstock Europe auf dem Reeperbahn Festival 2009!

Die FLATSTOCK Story
Seit 2002 findet Flatstock jährlich in den USA statt, immer im Rahmen eines der großen Musikfestivals in San Francisco, Austin, Seattle oder Chicago. Die Flatstock-Ausstellungen in den USA zählen bis zu 20.000 Besucher. In der Rock Poster Art findet sich die gebündelte Essenz aus der Musik, die sie promotet, und den aktuellen Strömungen der Kunst. Die Poster, die diese Künstler gestalten, haben nichts mehr gemeinsam mit den meist langweiligen Konzertankündigungen, die in den Straßen plakatiert werden. Es sind Kunstwerke mit explodierenden Farben und künstlerischen Motiven. Gedruckt im Siebdruckverfahren und als kleine, limitierte, handsignierte Auflage herausgebracht, sind sie begehrte Sammlerstücke. Gleich nach dem Erscheinen aber werden sie noch zu Preisen verkauft, die sich jeder leisten kann. In Europa fand die erste Flatstock Europe Poster Convention zum ersten Mal 2006 im Rahmen des Reeperbahn Festivals statt. 25 Künstler aus den USA, aus England, Frankreich, Italien und Deutschland stellten ihre Werke auf dem Spielbudenplatz im Herzen der Hamburger Reeperbahn aus. Ein Erlebnis, das sich 5000 Besucher nicht entgehen lassen wollten. Daneben berichteten zahlreiche Medien über die erste große Postershow in Europa.


Einsendeschluss 31.08.2009: Der Wasserwand-Contest

„Wata is Life“ – unter diesem Motto lässt sich Viva con Agua immer wieder kreative Aktionen einfallen, um auf das Trinkwasserproblem in afrikanischen Ländern aufmerksam zu machen und Spenden zu generieren. Und hier kommt auch schon die nächste coole Idee: Der Wasserwand-Contest. Ein Wettbewerb, der vor allem für die Streetart-Künstler und Straßenmaler unter euch interessant sein dürfte. Denn es gilt, die eigene Kunst an einer Häuserfassade mitten in St. Pauli zu zeigen – präsenter geht’s kaum!

T.Koch
Um Viva con Agua zu präsentieren, soll die vollständige Seitenfassade eines Miethauses künstlerisch gestaltet werden.

Twitter
Homepage
Myspace
www.vivaconagua.org
Myspace Event

Gewinnspiel:
http://www.abendblatt.de/kultur-live/article1190773/
http://www.radiohamburg.de/Artikel/Gewinnspiele/CLUB-Radio-Hamburg/Ein-Ticket-ueber-170-Bands

  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s