13.-30.8. Internationales Sommerfestival

DAS INTERNATIONALE SOMMERFESTIVAL HAMBURG
Das Sommerfestival auf Kampnagel ist seit den 80er Jahren fester und wichtiger Bestandteil des europäischen Kultursommers und das größte spartenübergreifende Festival in Hamburg.

ERÖFFNUNG
Wir eröffnen das Festival dieses Jahr mit gleich neun Projekten. Den Auftakt machen das schönste Stück des letzten Jahres, LA MÉLANCOLIE DES DRAGONS von Philippe Quesne aus Frankreich, und ein großer Tanzabend des Italieners Emio Greco: HELL nach Dantes Göttlicher Komödie, verstörend und verzaubernd zugleich. Am zweiten Abend wird dann unsere Koproduktion mit der jungen argentinischen Regisseurin Lola Arias MI VIDA DESPUÉS erstmals in Europa zu sehen sein – ein halb-dokumentarisches Stück, das die Biografien der Schauspieler mit den Ereignissen der argentinischen Militärdiktatur verwebt. Parallel dazu eröffnen wir zwei beeindruckende Installationen von Julius Popp und Christoph Schlingensief und natürlich das Festivalzentrum am Kanal, diesmal mit einer Plattform zum Tango- und Salsatanzen.

KRISE
Seit dem letzten Sommer hat sich die ökonomische und soziale Situation in westlichen Gesellschaften dramatischer verändert als wir es uns vorstellen konnten. Bereits im vorigen Jahr hatten einige der eingeladenen prominenten Wissenschaftler in der Diskussion zum Klimawandel grundlegende Fragen an den Kapitalismus gestellt. Mittlerweile ist das ökonomische System in seiner bisher größten Krise, dennoch zeichnen sich keine politischen Konsequenzen ab. Nichts scheint sich zu ändern, den privatisierten Gewinnen des globalisierten Kapitalismus folgt unter weitgehend ratlosen Blicken der westlichen Bevölkerungen die Sozialisierung der Verluste. Das bringt lediglich einige Menschen in Griechenland auf die Straße. In Deutschland gehen wir stattdessen in die Autohäuser; auch ein Ort der Bewegung.

KAUFEN
Mehr Konsum möge die Welt retten, lautet die Hoffnung. Wir zweifeln daran und haben internationale Gäste eingeladen, sich mit der Frage zu beschäftigen, wie eine nachhaltigere Gesellschaft aussehen könnte. Die künstlerischen Antworten darauf geben der New Yorker Reverend Billy, der mit seiner Church of Live after Shopping zur Beichte und einer großen Messe einlädt, der Choreograf Jochen Roller, der sein Erfolgsstück verkauft, ein Reisebüro für anderen Tourismus, eingerichtet von der geheimagentur, und eine ganze Produktionsstraße von Folke Köbberling & Martin Kaltwasser im Festivalzentrum, in der Autos zu Fahrrädern umgebaut werden. Wie letztes Jahr wird die Kunst ergänzt von hochkarätigen Wissenschaftlern, unter ihnen zwei der international wichtigsten Soziologen: Richard Sennett und Saskia Sassen. Alle Vorträge können Sie vor den Vorstellungen ohne Ticket besuchen und auch die Installationen und Veranstaltungen im Festivalzentrum, der Kurzfilmspaziergang in der Hamburger Innenstadt und die Messe von Reverend Billy sind bei freiem Eintritt zugänglich.

FUSSBALL UND MODE
Mehrere dieser Projekte wurden extra fürs Internationale Sommerfestival Hamburg produziert, darunter auch eine glamouröse Veranstaltung, die es so das erste Mal in Deutschland gibt: In einer Modenschau können Sie sozial und ökologisch nachhaltig erzeugte Mode internationaler Designer sehen, chic und ganz im Trend. Als weiteres Highlight laden wir Sie gemeinsam mit dem FC St. Pauli am Sonntag, den 23. August, ein, im Millerntor-Stadion einen historischen Moment des europäischen Fußballs neu zu erleben. Massimo Furlan spielt das legendäre Spiel zwischen BRD und DDR, das 1974 in Hamburg stattfand, nach – alleine und ohne Ball.

STARS
Auch dieses Jahr gehören die ganz Großen der internationalen Theater- und Tanzszene zu den Gästen in Hamburg, diesmal sogar mit deutschen Erstaufführungen. Die Französin Mathilde Monnier zählt international zu den wichtigsten zeitgenössischen Choreografen. Wir freuen uns, sie in Hamburg mit dem wunderbaren Sommerstück TEMPO 76 auf großem Rasen vorstellen zu können. Ohad Naharins weltberühmte Batsheva Dance Company aus Tel Aviv zeigt ihre jüngste Kreation MAX erstmals in Deutschland und Jan Lauwers´ flämische Needcompany kommt mit THE DEER HOUSE nach Hamburg, das bei den Salzburger Festspielen Premiere hatte.

MUSIK
Anknüpfend an den großen Erfolg des letztjährigen Konzertprogramms können wir Sie wieder zu einer Reihe besonderer Musikereignisse einladen. Neben Orchesterkaraoke gibt es Konzerte von Bands, die in Hamburg oder Deutschland noch nicht zu hören waren, wie Yo!Majesty aus Florida oder First Aid Kit aus Schweden. Ein außergewöhnlicher Hamburger Musiker gibt sogar sein „Debutkonzert“: Jochen Distelmeyer.

DANKE
Wir danken Ihnen, dass Sie letztes Jahr das Programm so interessant fanden wie wir und viele Abende ausverkauft waren. Zum großen Erfolg des Festivals hat auch beigetragen, dass wir viele Partner hatten. Wir freuen uns, dass auch dieses Jahr neben der Kulturstiftung des Bundes und der Bundeszentrale für politische Bildung wieder viele Institutionen und Unternehmen auf unterschiedlichste Art und Weise internationale Kunst in Hamburg unterstützen! Vielen Dank!

Wir freuen uns auf gemeinsame Sommerabende in Hamburg.
Matthias von Hartz
Künstlerischer Leiter
Homepage

Kampnagel ist Deutschlands größte freie Spiel- und Produktionsstätte und zählt zu den international bedeutendsten Bühnen für darstellende Künste. Die ehemalige Kranfabrik wurde 1984, nach der Zwischennutzung des Deutschen Schauspielhauses und den Besetzungsproben-Festivals freier Theatergruppen, in einen multifunktionalen Bühnenkomplex umgebaut. Jede Spielzeit lockt nun Kampnagel zehtausende Besucher mit seinen sechs Bühnen, einem Kino, Probenräumen und einem Restaurant.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s