Wochenendtipps Hamburg 16.-18. Oktober

Video mit WE Tipps: Klick!

Flyer by twitter.com/Spocht: Klick!

Monatsprogramme Kiez Clubs: Klick!



www.myspace.com/fundbureauhamburg























Folgende WE Tipps sind von Hamburg Magazin: Klick!
Premiere an der Staatsoper: „Siegfried“ – Das Projekt Welterrettung geht in die nächste Runde, auch wenn Wotan nur noch Zuschauer ist. Der neue Hoffnungsträger heißt Siegfried, und dass er nichts weiß von der Welt, ist die Voraussetzung für seinen Einsatz. Denn Wissen ist kein verlässliches Kapital. Die einen hätten es nötig, den anderen nützt es nichts mehr. Siegfrieds Kraft, sein Instinkt und seine Furchtlosigkeit helfen ihm, vom Kind zum Mann zu werden. Doch sie reichen nicht aus, um dem Gespinst von Machtbesessenheit, Missgunst und Verbrechen zu entgehen. Weitere Informationen zu „Siegfried“ an der Hamburgischen Staatsoper.

Hamburger Theater Festival: „Amphitryon“ vom Burgtheater Wien – Als Amphitryons Knecht Sosias aus dem Feld kommt, um Alkmene, der frisch vermählten Gattin seines Herrn, dessen triumphalen Sieg im Kampf gegen Athen zu melden, wird er von einem Fremden aufgehalten, der behauptet, ebenfalls Sosias zu sein! In Wahrheit handelt es sich um den Gott Merkur, der mit seinem Herrn Jupiter vom Olymp herabgestiegen ist. In der Gestalt Amphitryons und seines Knechts kehren sie am Hof von Theben ein, wo Jupiter die Nacht bei Alkmene zubringt. Weitere Informationen zum Hamburger Theater Festival.

„A Night With Nick Cave“ – Eine Nacht mit Nick Cave ist immer etwas Besonderes, und wenn die Veranstaltung dann auch noch „A Night With Nick Cave“ heißt, dann darf man etwas Außergewöhnliches erwarten. Auch wenn dieses Mal die Bad Seeds nicht dabei ist, denn der Australier liest aus seinem neuen Roman „The Death of Bunny Munro“ (auf Deutsch unter dem Titel „Der Tod des Bunny Munro“ bei Kiepenheuer und Witsch erschienen). Der Titelheld verkauft an der Südküste Englands einsamen Ehefrauen Kosmetikartikel und den Traum vom Glück. Weitere Informationen zu „A Night With Nick Cave“.

The Ten Tenors zu Gast in den Fliegenden Bauten – The Ten Tenors sind wirklich was Besonderes: Die zehn jungen Australier verfügen nicht nur über einzigartige Stimmen, sondern sind gleichzeitig auch Popstars, Rock ’n‘ Roller und vor allem fantastische Entertainer. Eine perfekte Symbiose aus Klassik und Pop, die besonders live eine ganz besondere Wirkung entfaltet und das Publikum in einen wahren Musikrausch versetzt. 1995 traten zehn junge Tenöre, damals noch Musikstudenten am Queensland Conservatory, zum ersten Mal zusammen auf. 1998 folgte das erste Album, danach eine außergwöhnliche internationale Karriere. Weitere Informationen zu The Ten Tenors in den Fliegenden Bauten.

„White Collar Boxing“: Let’s get ready to rumble – Am Samstag, den 17. Oktober 2009, heißt es: Handschuhe geschnürt und auf in den Ring zum 4. „White Collar Boxing“-Event. Im Veranstaltungszentrum TriBühne Norderstedt steigen ab 16.00 Uhr wieder zahlreiche Freizeitboxer zu actiongeladenen Männer- und Frauenkämpfen in den Ring, um ihren Mut und ihr Können vor rund 1.000 Zuschauern, geladenen Gästen und Prominenten aus Politik, Kultur, Sport und Gesellschaft unter Beweis zu stellen. Ein Teil der Erlöse des Kampfabends geht erneut zu Gunsten des Kinder-Hospiz Sternenbrücke. Schirmherr des Kampfabends ist Moderatorenlegende Carlo von Tiedemann. Weitere Informationen zum „White Collar Boxing“.

Electronic Events:


16.10.

16.10.

16.10.


16.10.


16.10.


17.10.


17.10.

17.10.


17.10.

  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s