Kapazitätsgrenze erreicht: Senat plant Neubau des Flughafens „Hamburg-Harburg HER“

Hamburg (dpo). Neuer Flughafen soll den Luftfahrtstandort sichern
Immer mehr Menschen zieht es in die Metropole Hamburg. Doch während die städtischen Einwohnerzahlen und die Passagierzahlen des Flughafens stetig steigen, ist dessen Kapazitätsgrenze längst erreicht. Die Pressestelle des Senats ließ nun einen kühnen Plan verlauten: Verlagerung des Flughafens vor die Tore der Stadt. Jonas Duvenbrock (CDU): „Aufgrund seiner Lage ist der aktuelle Flughafen nicht mehr erweiterbar. Um den Luftfahrtstandort Hamburg als Wirtschaftsmotor für die Region zu sichern und auszubauen, ist ein Neubau vor den Toren der Stadt unabdingbar. Hierzu werden zur Zeit verschiedene Flächen südlich der Elbe geprüft.“

Neubau in der Lüneburger Heide?
Wie aus Senatskreisen bekannt wurde, wird ein Neubau mit der Bezeichnung Hamburg-Harburg HER in der Lüneburger Heide erwägt. Ein Sprecher: „Der aktuelle Flughafen hat gerade mal ein Viertel der Fläche vom Frankfurt Aiport und aufgrund der vielen Klagen wegen Fluglärms ist eher mit sinkenden Passagierzahlen zu rechnen. Der Neue soll Frankfurt auf jeden Fall übertreffen! Die Lüneburger Heide wird dabei aber nicht zerstört, sondern eine etwa 2500 ha große Fläche in Ausweichgebiete umgepflanzt.“

Bis 2025 sollen die Planungen abgeschlossen sein, sodass mit dem Bau begonnen werden kann. Während der Suche nach geeigneten Flächen läuft bereits eine öffentliche Ausschreibung für Architekturbüros. Auf dem Gelände des alten Flughafens sollen ein familienfreundliches Wohnquartier sowie eine große Parkanlage mit vielfältigen Freizeitmöglichkeiten entstehen.

Advertisements
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s