Archive for the ‘ Konzerte & Events ’ Category

Überblick: 50 Hamburger Silvesterpartys unter 20 Euro Eintritt

Alle Veranstaltungen mit Preisen auf einen Blick! Warscheinlich kommen noch weitere dazu. Klick auf eine Party, um die Details zu sehen:

Weitere gerne als Kommentar posten!

################################################
Hamburger Silvesterpartys als App für dein Handy:

################################################
Übersicht: 20 Monatsprogramme Hamburger Clubs, klick:


Thomas Read, Baalsaal, Bar Rossi, Bar Projekt1, Brakula, China Lounge, Darkside One, Docks, Egepalas, Ego, Fabrik, freundlich&kompetent, Fundbureau, Funkypussyclub, Glanz&Gloria, Große Freiheit36, Grüner Jäger, Grünspan, Hafenbahnhof, Hafenklang, Halo, Hasenschaukel, Kiezinternat, King Calavera, Kir, Komet St.Pauli, Kulturhaus73 Sternschanze, Frau Hedis Landgang, Location1,2,3, Mandalay, Marias Ballroom, Markthalle, Molotow, Meanie Bar, Neidklub, Nightlight, Pat Club, Pudel, Quer, Roschinsky’s, Uebel&Gefährlich, Underground, Waagenbau, Terrace Hill all inklusive, beste exklusivste Events into 2012, Café Seeterrassen, Wandsbek Quarré, Festplatz Nord, Cruise Center Altona an der Elbe, Hamburger Hafen Feuerwerk Landunsgbrücken, Elbdeck, Theater Neue Flora, Platzhirsch / Fritzbar, H1 Club, Au Quai Club, Tickets, Lola Bergedorf, Sachsenwald Forum, Ritterakademie Lüneburg, Elbwerk Cap San Diego, Jahreswechsel, Prost Neujahr 2012, Sekt, Kampnagel NYE, Tanznagel Sause

23.+24.9.2011 Party for the Masses Festival @ Markthalle +Ticket Gewinnspiel


Depeche Mode zählen heute zur Speerspitze der Pop-Kultur. Doch wer erinnert sich noch daran, dass die Eroberung des Europäischen Kontinents vor genau 30 Jahren hier begonnen hat? Am 25. September 1981 spielten Depeche Mode – damals noch mit Songwriter Vince Clarke am Keyboard – ihr erstes Konzert in Deutschland in der Hamburger Markthalle. Seit fast 20 Jahren pilgern die Fans vor allem wegen der Party for the Masses zu dieser Kult-Location. Der Geist der Geburtsstunde des deutschen Fan-Kults ist hier bis heute lebendig. Keine Frage, dass dieses Datum gebührend gefeiert wird. An zwei Abenden dreht sich in der Markthalle auf dem Festival for the Masses alles um Depeche Mode.

Drei Livebands (X-Divide aus Köln, die Neubrandenburger Synthiepop-Lieblinge Melotron und die Depeche Mode Coverband Speak & Spell) lassen die Konzertatmosphäre von einst wieder aufleben. Im Foyer und MarX verzücken 80er Klassiker und neue Synthie-Hits die ewige Popper-Gemeinde. Im Kunstraum werden dagegen härtere Töne angeschlagen. Abgerundet wird das Festprogramm mit einer Bildergalerie des einstigen Konzert-Fotografen, Verlosungen und natürlich der legendären Depeche Mode-Party mit Lasershow, Projektionen, Dave-Dancing und und und …

Freitag, 23. September um 21:00 – 25. September um 06:00
Markthalle/Marx
Klosterwall 11, 20095 Hamburg
http://www.facebook.com/pages/Party-for-the-Masses-Das-Orginal-seit-1992/274772467213

Depeche Mode verlost drei VIP-Karten für das Festival, die Euch den Besuch des Backstage-Bereichs erlauben:
http://www.depechemode.de/gewinnspiele (bis 18.9.)

Vodpod videos no longer available.

11.6. Marmsfestiva 2011 im Rieckhof Harburg. Eintritt: 1Euro

Marmsfestiva – Just Good Music
============================================
Auch in diesem Jahr möchten wir und unsere Bands euch wieder mit fetziger Musik und coolen Beats erfreuen und so geht das diesjährige Marmsfestiva bereits am 11.06.2011 an den Start. Der Eintritt beträgt selbstverständlich wie in den Vorjahren nur 1€ (Ticketverkauf an der Abendkasse). Im Rahmen eines Bandbattles treten in diesem Jahr wieder 4 Bands verschi…edener musikalischer Stilrichtungen im Kampf um eure Stimmen gegeneinander an.
***********************************************************
Bands:
– Enormverdadles
– Fading Distortion
– Vacek City
– One Of A Million
Infos zu den Bands erhaltet ihr hier:
http://tinyurl.com/5wygavr

***********************************************************
Marmsfestiva 2011
11.06.2011
Einlass: 19:00 Uhr
im Harburger Rieckhof (Rieckhoffstrasse 12)
Weitere Infos rund ums Marmsfestiva erhaltet ihr unter:
Web: http://www.marmsfestiva.de
http://www.facebook.com/marmsfestiva

23.-25.9. Reeperbahnfestival 2010 – 180 Bands, Musik & Kunst auf Hamburg-St.Pauli +Ticket Gewinnspiel

25 Clubs – 180 Bands – 3 Tage – Zum fünften Mal wird die berühmte Reeperbahn in Hamburg drei Tage lang der Musik und der Kunst übergeben. Mit weit über 17.000 Besuchern wird gerechnet.

Das Reeperbahnfestival ist ein in ganz Europa einzigartiges Club-Festival. Jedes Jahr treten in der Musikmetropole Hamburg am letzten September-Wochenende zahlreiche internationale Bands vor ein begeistertes Publikum. Das genießt nicht nur das spannende
Programm, sondern auch die beispiellose Kulisse: Die Reeperbahn – weltberühmt, atmosphärisch dicht und gesäumt von einer Fülle innovativer Musik-Clubs.

Nach dem Vorbild des bekannten South by Southwest Festivals in Austin, Texas, bringt das Reeperbahnfestival 2010 als Headliner in diesem Jahr unter anderem die Norwegerin Marit Larsen auf die Bühne. Die 27-Jährige landete im vergangenen Jahr einen Nummer 1-Hit mit “If a Song could get me you” und auch in diesem Jahr ist die Skandinavierin mit dem Song “Out of My Hands” in den Charts vertreten.

Mit 180 Künstlern und Bands auf 36 verschiedenen Bühnen werden nicht die großen und bereits bekannten Bands der Musikszene präsentiert sondern die Musiker von „morgen“ ins Visier genommen. Wohl auch deshalb hat sich das Reeperbahnfestival im laufe der Jahre zu einem internationalen Treffpunkt der Musikindustrie entwickelt. Hier findet so manch Musikmanager noch unentdeckte Perlen und von genau diesem Flair lebt dieses Festival welches sich in der ganzen Stadt verteilt. Künstler wie Bon Iver, Janelle Monae oder Philipp Poisel waren noch neu und heiß, als das Reeperbahn Festival ihnen eine Plattform bot. Kurz darauf wurden sie weltbekannt.
Musikalisch ist von Dark Pop über Acoustic Techno bis hin zu Psychedelic Surf und Brass alles dabei. Auch Frehn Havel von der veranstaltenden Karsten Jahnke Konzertdirektion sagt: “Ganz allmählich werden wir tatsächlich zum Entdeckerfestival.” Zur Orientierung in diesem riesigen Angebot haben sich die Veranstalter ein Tool einfallen lassen den PERSÖNLICHE TIMETABLE. Mit dem kann man sich individuell seine persönliche Route mit seinen persönlichen Lieblingsacts zusammen stellen kann

Das Programm der letzten Jahre wurde weiter ausgebaut. So beschäftigt sich der Campus mit Themen wie Recorded Music, Live Entertainment sowie Interactive und Medien. Ausstellungen von malender Kunst und Fotografie gehören ebenso zum Rahmenprogramm. Street Art, Comickünstler – das Festival streckt in alle Richtungen seine Fühler aus.

Lineup :
Absynthe Minded, Adolar, Ali Love, Amanda Jenssen, Babylon Circus, Balthazar, Band Of Skulls, Beat Beat Beat, Ben Howard, Blackmarket, Black Earth, Blood Red Shoes, Boy, Brandt Brauer Frick, Bye Bye Bicycle, C-Mon & Kypski, Caitlin Rose, Captain Planet, Cee Lo Green, Champions, Clara Bow, Cosmo Jarvis, Curry & Coco, Customs, Dan Mangan, Deer Tick, De Staat, Donovan, Dota und die Stadtpiraten, Earl Greyhound, Edwyn Collins, Egyptian Hip Hop, Eivør Pálsdóttir, Elin Ruth Sigvardsson, EP’s Trailer Park, Evening Hymns, Exit Calm, Fehlfarben, Feloche, FM Belfast, For A Minor Reflection, Fotos, Frank Turner, Frida Gold, Friska Viljor DJs, Fuck Art, Let’s Dance!, Gabe Dixon, Game Ove, Ganes, Ginger Ninja, Gisbert zu Knyphausen, Goldhawks, Goldheart Assembly, Gonzales, Grant Campbell, Hamel, Hannah Georgas, Hans Unstern, Hellberg & Areskog, Heroes & Zeros, High Quality Girls, Hjaltalín, Horse Feathers, Hundreds, Imaad Wasif, Irie Révoltés, Isbells, James Yuill, Janina, Jochen Distelmeyer, Johnossi, Junip, Karen Elson, Karima Francis, Kat Frankie, Kellermensch, Klein, Kobert, Kristofer Aström, Kurran And The Wolfnotes, Lars And The Hands Of Light, Laura Jansen, La Brass Banda, Leilanautik, Lena Malmborg, Life In Film, Lonelady, Love Amongst Ruin, Lydia Daher, Lyrebirds, Maike Rosa Vogel, Marie Fisker, Marina And The Diamonds, Marit Larsen, Max Prosa, Michael Squire, Mimi, Minna von Bahrenfeld, MIT, Moddi, Mohna, Mother-Unit, Moto Boy, Mounir, Murder, Murmansk, Musée Mécanique, Neon Pingu Pussys, Nils Frahm, Nils Koppruch, Ólöf Arnalds, Onkel Berni, Pandoras Box, Parfum Brutal, Petula, Potion, Prinzhorn Dance School, Punk TV, PVT, Ray Cokes, Rox, Royal Republic, Saalschutz, Schlachthofbronx, Selah Sue, Silje Nes, Simon Says No, Spaceman Spiff, Still Flyin‘, Stornoway, Superpunk, Talking To Turtles, Thee Attacks, The Black Angels, The Black Atlantic, The Black Box Revelation, The Broken Beats, The Carnlines, The Chap, The Crookes, The Dandies, The Great Bertholinis, The Irrepressibles, The Jack Stafford Foundation, The Lost Crew, The Megaphonic Thrift, The Mountains & The Trees, The Popopopops, The Rumour Said Fire, The Sewergrooves, This Will Destroy You, Timber Timbre, Timo Räisänen, Tim Neuhaus & Band, Torpedo, Toy Horses, To All My Friends, Treetop Flyers, Tusq, Uijuijui, ULTRNX, Venus In Flames, Videoclub, Vierkanttretlager, Wax Tailor, Who Knew, Wild Palms, Wilhelm Tell Me, William The Contractor, Wolf Parade, Woodpigeon, Wrongkong, Young Rebel Set, ZPYZ




Gewinnspiele:
http://www.concert-news.de/4-verlosungen/
www.prinz.de/magazin/gewinnspiele
www.visions.de/news/ (bis 20.9.)
weitere Gewinnspiele auf openairs.wordpress.com

Auf dem Spielbudenplatz werden Poster-Künstler beim Flatstock Europe wieder ihre Zelte aufschlagen, Viva Con Agua lädt zu einem Wasserwand-Contest, bei dem die Fassade an der Wohlwillstraße 54 von Straßenmalern verschönert werden soll sowie zu einer Installation mit dem Titel „African Wallpaper“ an der Ecke Reeperbahn/Hein-Hoyer-Straße. Zum ersten Mal kooperiert das Comic-Festival mit dem Reeperbahn-Festival, das sein Zentrum in der Clemens-Schultz-Straße 87 hat.

Reeperbahnfestival Arts Guide:
Reeperbahnfestival.com/ArtsGuide

Reeperbahnfestival Pocket Guide:
Reeperbahnfestival.com/Pocketguide

Der Reeperbahn Campus, die Branchenplattform des Reeperbahn Festivals z.B. hat sich mit 70 Veranstaltungen und 150 Rednern aus 20 Nationen in seinem Umfang gegenüber 2009 mehr als verdoppelt. In rund 30 Veranstaltungen beschäftigt sich der Reeperbahn Campus mit Themen der Bereiche Recorded Music, Live Entertainment sowie Interactive und Medien.
Reeperbahnfestival Campus Guide:
Reeperbahnfestial.com/Campus


www.kiezkongress.de
(twitter.com/kiezkongress)
Zum 3. Mal findet zeitgleich mit dem Reeperbahn Festival der Kiez Kon-gress im Hamburger Musikhaus Karo-star und den umliegenden Clubs statt.

Beim Fachkongress für den Nachwuchs der Musikwirtschaft sprechen etwa 70 Experten. Ein Job Speed Meeting bietet Teilnehmern des Kiez Kongresses und Arbeitgebern der Musik-Branche die Gelegenheit, erste Kontakte zu knüpfen. Und am 25.09.2010 können Kongress Besucher kostenlos an den Seminaren des Reeperbahn Campus teilnehmen. (Quelle: Originalmeldung)

www.reeperbahnfestival.com
www.facebook.com/reeperbahnfestival
www.myspace.com/reeperbahnfestival
http://twitter.com/reeperbahn_fest

Das UNERHÖRT! Musikfilmfestival präsentiert im Rahmen des Reeperbahn Festivals ausgewählte Musikfilme im EAST-Cinema und veranstaltet Panels zum Thema Musikfilm. Als i-Tüpfelchen werden einige der Regisseure anwesend sein. unerhoert-filmfest.de

Die Makrele-Bar zeigt in der Ausstellung EGOAUTOMAT Selbst-Portraits von Musikern. Wer kundige Live-Portraits der vielen am Reeperbahn Festival beteiligten Musik-Clubs in „Germany‘s most creative neighbourhood“ St. Pauli erleben möchte, schließt sich der St. Pauli Mucke Tour an. makrele-stpauli.de

Und zum Stichwort Tour darf auch Stefanie Hempels Beatles-Tour mit Anekdoten und live gespielten Beatles-Songs als Bonbon des Reeperbahn Festival Arts-Programms nicht fehlen. beatles-tour.com

Nachtsport @ Reeperbahnfestival Aftershow, Terrace Hill facebook.com/Nachtsport


Like This!

22.5. Burg Herzberg Festival unterm Dach @ Fabrik Altona

Eclipsed und Oxmox präsentieren:

HERZBERG UNTERM DACH

Feat. Quantum Fantay, The Brew, Jan Plewka singt Rio Reiser, Tribe After Tribe

Einlass 19 Uhr, Beginn 20 Uhr

VVK 24 € AK 28 €
http://fabrik.de/

17.4. Springtime Rock Festival @ Color Line Arena Hamburg Bahrenfeld

Nach dem grandiosen Erfolg des Springtime Rock Festivals 2009 mit u.a. Golden Earring, Nazareth, Manfred Mann´s Earth Band und Slade wird auch in diesem Jahr das Beste aufgeboten, was die Rockmusik der 70er und 80er zu bieten hat!

Mit dabei sein werden FOREIGNER, BARCLAY JAMES HARVEST FEAT. LES HOLROYD, SAGA, NAZARETH und THE SWEET. Somit ist das Springtime Rock Festival Vol. II schon jetzt ein Event der Superlative im Jahr 2010!

Anders als bei den typischen Oldiefestivals, bei denen die Künstler oft zu Kurzeinsätzen degradiert werden, gibt es hier die nahezu vollwertigen Auftritte aller Künstler mit insgesamt rund 7 Stunden Programm und allen Hits.

Doch nicht nur musikalisch werden beim Springtime Rock Festival 2010 neue Maßstäbe gesetzt. Auch in Sachen Licht- & Tontechnik wird alles bisher da gewesene getoppt, um so den Besuchern auf allen Plätzen auch visuell und akustisch ein unvergessliches Event zu bescheren. Die modernste Technik mit der computergesteuerten Raummessung lässt so in der gesamten Arena einen ausgezeichneten Sound entstehen.

*** FOREIGNER ***

Wenn Rockklassiker wie “Urgent”, “Juke Box Hero”, “I Want To Know What Love Is”, “Cold As Ice”, “Hot Blooded”, ”Double Vision”, “Dirty White Boy” oder “Waiting For A Girl Like You” im Radio ertönen, wird immer bis zum Anschlag aufgedreht!

Der Hörer ist vom ersten Takt an gefesselt und kann sich der legendären Musik von Foreigner nicht entziehen. Damals wie heute ist man sich einig, dass hier Meilensteine der Musikgeschichte erklingen!

Trotz neuer Besetzung schafften die Herren 2008 mit ihrem Best Of Album „No End in Sight – The Very Best of Foreigner“ wieder den Sprung in die internationalen Bestsellerlisten.

Am 26.02.2010 erschien nun endlich das neue Album „Can’t Slow Down“ (Edel Records).

Auch hier setzt Foreigner auf den typischen, breitenwirksamen Sound und den markanten, leicht eingängigen Melodien, die ihnen zahllose internationale Chartbreaker bescherten und ihre Tonträger 70 Millionen Mal verkaufen ließen. Zwischen griffigem Hardrock und herzerweichender Ballade pendeln jene zwölf Lieder, die der gitarrespielende Hit-Komponist Mick Jones zusammen mit dem stimmgewaltigen Sänger Kelly Hansen geschrieben hat.

*** BARCLAY JAMES HARVEST FEAT. LES HOLROYD ***

Bereits Anfang der 1960er Jahre spielten John Lees und Stuart „Woolly“ Wolstenholme in Oldham gemeinsam in einer Band an der Oldham Art School. Zur gleichen Zeit machten auch schon die späteren Musiklegenden Les Holroyd und Mel Pritchard gemeinsam Musik. 1966 traf man sich, um über eine gemeinsame Band nachzudenken. Man vereinte die beiden Bands und einigte sich im Sommer 1967 auf einen neuen Namen: „Barclay James Harvest“ (BJH). Ihr Plattendebüt feierten sie 1970 und von Anfang an experimentierten BJH mit neuen Formen jenseits der traditionellen Formation aus Gitarre, Bass und Drums und benutzten Holzbläser, Streicher und Blechbläser. Die reizvollen Soundmuster wurden zu ihrem Markenzeichen und so war es ein logischer Schritt ihr erstes Album „Barclay James Harvest“ mit ihrem eigenen Orchester aufzunehmen.

1998 verkündeten die Bandmitglieder das Aus von Barclay James Harvest in ihrer ursprünglichen Besetzung.

Les Holroyd und Mel Pritchard machten jedoch unter dem Namen „Barclay James Harvest Featuring Les Holroyd“ (BJHFLH) weiter und brachten 2002 das Album „Revolution Days heraus“. Sie gingen damit hauptsächlich in Deutschland, Frankreich und der Schweiz auf Tournee.

Auch nach dem Tod Pritchards im Jahr 2004 wurde die Band nicht müde. Sie tourte im Frühjahr 2006 mit den Prager Philharmonikern gemeinsam durch Deutschland, Frankreich und Belgien und veröffentlichte die Live-DVD und -CD mit dem Titel „Classic Meets Rock − live with Prague Philharmonic Orchestra“. In den Jahren 2008 und 2009 tourte die Band wiederum durch Europa und stellte dabei unter anderem die beiden neuen Songs „Fly Away“ und „Tonight Is Gonna Be The Night“ vor.

*** SAGA ***

Es ist wohl die einzigartige Mischung aus langjähriger Erfahrung, immer wieder neu sprudelnder Ideenquellen und ihrem typischen Gesamtsound, die Saga seit über 30 Jahren an der Spitze der Rockmusikszene stehen lassen. Wann immer die Herren gemeinsam Musik machen, lautet das Ergebnis: unmissverständlich Saga.

Die Band feierte 2007 ihr 30-jähriges Bandbestehen und leider auch den Abschied von Michael Sadler!

Im Jahre 2008 empfingen die Fans Sadlers Nachfolger Rob Moratti mit offenen Armen und so konnte die Band mit dem 2009 erschienene Album „The Human Condition“ an alte Erfolge anknüpfen.

*** NAZARETH ***

Gegründet wurde die Band von Dan McCafferty (vocals), Manny Carlton (guitar), Pete Agnew (bass) und Darrel Sweet (drums). Der harte Kern der Band blieb über 20 Jahre zusammen. In diesen zwei Jahrzehnten bewährte sich Nazareth als solide und perfekte Live-Formation, die binnen kürzester Zeit sechs Top-Hits und drei Bestseller-Alben verbuchen konnten.

Ende Februar 2008 hat die Band mit riesigem Erfolg ihr neues Studio-Album „The Newz“ veröffentlicht, dass im September/Oktober 2007 in der Schweiz aufgenommen wurde.

Absolut überzeugend war dann auch ihr Auftritt beim Springtime Rock Festival 2009, so dass die Mehrheit der Rockfans sie auch im Jahr 2010 wiedersehen wollte.

*** THE SWEET ***

Die Erfolgsgeschichte der Glam Rock Legende The Sweet begann Anfang der 70er Jahre mit Hits wie „Co-Co“, „Poppa Joe“, „Little Willy“ oder „Wig Wam Bam“, die sie zu Stammgästen in allen europäischen Hitlisten machten und für weltweite Konzert-Triumphzüge sorgten.

Facettenreich und kompetent schöpfen The Sweet aus fast 40 Jahren musikalischer Erfahrung und zaubern bei ihren Konzerten verblüffende Stimmungen mit bisweilen rockklassischen freien Assoziationen.

Und schon ein kleines Highlight für sich, the master himself… Urgestein Andy Scott singt mit charakteristischer Stimme und fährt dabei sein bekannt exzellentes Gitarren-Brett.

http://www.colorline-arena.com/

3.-5.4. Internationale Tattoo Convention @ Markthalle Hamburg

TIMETABLE

Samstag 03.04.2010

ab 12:00 Einlass
13:00 Art Fusion
14:00 Polebatics
14:30 Chinesische Glückskekse
15:30 Poolstar
16:30 Smokestack
17:30 Hellsindustries
19:00 187 strassenbande & rattos locos
19:30 kongo skulls
20:30 Polebatics
21:00 Best of day Contest
22:00 lord of the lost

Sonntag 04.04.2010

ab 12:00 Einlass
13:00 Art Fusion
13:30 Pink Kitten
14:30 Chinesische Glückskekse
15:30 Knockouts
16:30 Smokestack
17:30 Hellsindustries
19:00 187 strassenbande&rattos locos
19:30 Poolstar
20:30 Polebatics
21:00 Best of day Contest
22:00 lord of the lost

Montag 05.04.2010

ab 12:00 Einlass / Art Fusion
12:30 Pink Kitten
13:30 187 strassenbande&rattos locos
14:00 contest best black n grey
14:30 contest best colour
15:00 contest best small
15:30 contest best large
16:00 Paul Ansells No 9
16:30 Hellsindustries
17:30 Kongoskulls
18:30 lord of the lost
20:00 SEE YOU NEXT YEAR

l o c a t i o n

Datum
3. bis 5.4.2010

Öffnungszeiten
Sa. + So. 12:00 – 24:00 Uhr
Mo 12:00 – 20:00 Uhr

Ort
Markthalle Hamburg
Klosterwall 11

Preise
Sa. + So. 17,00 Euro
Mo 15,00 Euro
3 Tage 40,00 Euro
http://www.endlesspain.com/
Facebook