Archive for the ‘ Konzerte ’ Category

Neue Open Air Konzertreihe im August 2017: „Sommer in Altona“ nahe Reeperbahn

Kulturtreff @ Stadtpark Nobistor:
Unweit von Hafen, Kiez und Reeperbahn entsteht ein neuer, bunter Ort: SOMMER IN ALTONA. Ein Zirkuszelt wird Schauplatz für hochklassiges Liveprogramm, unvergessliche Konzerte und sommernächtliches Seelebaumeln.
Für den Zeitraum von vier Wochen im August verwandelt sich damit die verwunschene Grünanlage am Nobistor zu einem außergewöhnlichen Ort der Begegnung im Herzen Hamburgs.

Erste Bestätigungen:
Lambchop am 1. August, Maeckes & Die Katastrophen am 3., Me And My Drummer am 4., Stereo Total am 5., Jesper Munk am 9., Malky am 10. und DeWolff am 25. August. Weitere Shows werden nach und nach bekannt gegeben

Homepage & Tickets: www.sommerinaltona.de

FKP Scorpio präs.: 25.08.2017 DEICHKIND Open Air @ Hamburger Kultursommer, Trabrennbahn Bahrenfeld | Tickets 46€

Vor ihrer geplanten Auszeit lassen es Deichkind noch einmal in ihrer Heimatstadt epochal krachen. Am 25. August zerrocken Deichkind im Rahmen des Hamburger Kultursommers 2017 ordentlich die Hansestadt, bevor sie der Bühne auf unbestimmte Zeit den Rücken kehren. Die Original-Deichkind-Verlautbarung dazu liest sich übrigens so:

Deichkind gönnen sich eine heftige Inspirations- und Verschnaufpause und eine noch längere Neuheiten-Herstellungsphase, um dann die Messlatte riesig viel höher zu hängen. Also gibt es nur noch wenige Möglichkeiten, bei der jetzt voll ausgefeilten, epochalen Deichkind Omnipod-Show V3.4 mitzumachen, bevor sie nach China ins Museum verkauft und bis 2047 nie wieder aufgeführt wird. Sichert euch jetzt schnell die Tickets!

Tickets: http://www.hamburgerkultursommer.de/tickets
25. August 2017 | Einlass 17:30 UHR | Beginn 19:30 UHR Trabrennbahn Bahrenfeld

Gewinnspiel: http://www.deltaradio.de/Formular/7920462/Ticket_gewinnen.html

Tickets: 23.07.2016 David Guetta Open Air Trabrennbahn Bahrenfeld

Hamburg 23. Juli 2016: David Guetta Open Air!

Die Party geht weiter! Ende Januar stieg bereits in Stuttgart eine seiner gigantischen und immer weit im Vorfeld ausverkauften Shows. Jetzt kündigt der französische Superstar, DJ und Produzent David Guetta ein weiteres Konzert an: Am 23. Juli 2016 wird er in Hamburg eine exklusive Headlineshow unter freiem Himmel präsentieren – im Rahmen des alljährlich stattfindenden Kultursommers auf der Trabrennbahn in Bahrenfeld. Tickets sind ab sofort im Rahmen eines exklusiven Presales über http://www.eventim.de erhältlich. Der reguläre Vorverkauf startet am 18. Februar 2016.

David Guetta ist bekannt für massive Club-Tunes, hypnotisierende House-Tracks und großformatige Live-Shows. Die komplett ausverkaufte Hallenshow jüngst in Stuttgart ließ bereits erahnen, was die Besucher in Hamburg – dann bei sommerlichen Temperaturen unter freiem Himmel – erwarten wird: „Das sind Bässe, die die (…) Halle bis in den letzten Winkel ausfüllen, Höhen, die in jede Ritze kriechen, die die Nerven kitzeln, Soundeffekte, die die Welt erschüttern, Bilder, die sie verblassen lassen“ (Stuttgarter Nachrichten).

Kooperationen mit Künstlern wie Usher, Sia, Nicky Minaj und Timbaland haben dem Weltstar bereits unzählige Nummer 1-Hits beschert. David Guettas Alben erreichten neben internationalem Gold und Platin in seiner Heimat Frankreich auch Diamantauszeichnungen.
Dort findet in diesem Jahr auch die Fußball-Europameisterschaft statt, für die der Künstler als offizieller Musikbotschafter ausgewählt wurde. Derzeit sucht der DJ noch Fans aus aller Welt, die sich am offiziellen EM-Song „This One’s For You“ beteiligen möchten.

Die Anhänger seines pulsierenden Sounds können sich im Juli endlich wieder zum kollektiven Feiern treffen – und David Guetta live und Open Air erleben. (http://www.hamburgerkultursommer.de/)

TICKETS:

http://www.eventim.de/david-guetta-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&erid=1302364&includeOnlybookable=true

05.09.2015 Auftakt: 1. Alsterdorf Open Air Konzert mit Hamburger Newcomer Bands

Unter dem Motto »Playing for the hut« treten Newcomer und etablierte Bands aus Hamburg auf

Das 1. Alster-Open Air für Hobby Musiker soll die Musik fördern und Mut machen, vielleicht einmal selbst zur Gitarre oder Schlagzeug zu greifen.
Die Veranstaltung finanziert sich über den Verkauf der Speisen und Getränke.
Spenden sind herzlich willkommen.

Die Bands:

Nabil & Svenja – Coversongs

Dennis der Pharmazeut – Songs

Jojo Power – Songs

Linda-Isabella – Balladen

Bob to Peer – Eigene Songs, deutsch

Sixtasy – Melodic Rock

Slice 4 Rock – Rock / Blues – Cover

anschl. Session

Beginn 15 Uhr
Eintritt frei
Ort: Alsterdorfer Markt, U1 Sengelmannstraße
http://www.alsterdorf.de/aktuelles

08.08.2015 Hamburg Journal präs. NDR Sommertour: Lotto King Karl Open Air Konzert in Lurup

13.000 Barmbeker feierten Kim Wilde beim Sommertour-Auftakt am 1.8.!
Die Morderatoren präsentieren ein spannendes Showprogramm inkl. Stadtteil-Wette zum Mitmachen.

Am 8. August spielen in Lurup:

Mit Lotto King Karl
Mit den „3 Richtigen“ kommt er in kleiner Bandbesetzung auf die Sommertour-Bühne nach Lurup und bringt seine Klassiker wie „Hamburg, meine Perle“ oder „Bis der Arzt kommt“ mit.

Hermes House Band
Die niederländische Pop-Gruppe überzeugt mit schmissigen Versionen bekannter Hits wie „I Will Survive“, „Country Roads“ und „Is This The Way To Amarillo?“. Die Spezialität der Band sind eindeutig ihre Live-Shows – Lurup darf sich auf echte Party-Giganten freuen.

Papermoon
Hits aus mehreren Jahrzehnten

Das Programm:
Ab 17 Uhr Mitmach-Programm und Musik mit Papermoon
Ab 19.30 Uhr Auflösung der Stadtteil-Wette
Ab 20 Uhr Auftritte Lotto King Karl und die Hermes House Band

Eintritt frei
200 Zusagen
Eckhoffplatz, Luruper Hauptstraße/Ecke Lüttkamp, 22547 Hamburg

ndr.de/sommertour


Nächste Station:
15. August: Volksdorf, Volksdorfer Markt
Mit Jimmy Somerville und Marquess

Miete nervt! Das Open-Air-Konzert am 15.10. vor der Roten Flora / Schanzenviertel

Hallo, guten Tag und Moin Moin!

Schön, dass du uns hier besuchst – wir bieten dir hier Informationen über unser Konzert am 15. Oktober ab 16 Uhr auf dem Schulterblatt (vor der Roten Flora) unter dem Motto „Miete nervt! Wohnraum vergesellschaften!“ Das Konzert ist natürlich für alle umsonst. Direkt im Anschluß an das Konzert feiern wir ab 22 Uhr eine große Party in der Roten Flora – auch hier mit einem klasse LineUp! Also: Komm vorbei, feier mit uns und geh mit uns auf die Straße!

Warum dieses Konzert?
Wir alle erleben es: In vielen Städten steigen die Mieten auf unerträgliche Höhen, oftmals als Folge von Umstrukturierungsprozessen​ – so auch in Hamburg. Zugleich steigt der Bedarf an günstigem, zentralem Wohnraum merklich. Neu gebaut werden jedoch fast ausschließlich hochpreisige Miet- und Eigentumswohnungen – und das ohne Rücksicht auf die Bedürfnisse von Anwohnerinnen und Anwohnern zu nehmen. Dieser Zustand nervt – und mehr als das! Wir wollen gemeinsam mit den auftretenden Künstlern und Künstlerinnen mit diesem Konzert ein deutliches Signal an Stadt und Investoren senden, dass es mit dieser Politik so nicht weitergeht!!! Aus diesem Grund feiern wir gemeinsam an diesem Tag auf dem Schulterblatt und veranstalten dort unser eigenes Programm. Recht auf Stadt heißt hier für uns ganz praktisch: Wir nehmen uns die Straße in einem immer stärker durchökonomisierten Viertel und veranstalten dort ein Konzert als kulturellen Ausdruck gegen den ganzen Mietenwahnsinn.

Was wollen wir?
Wohnraum ist für uns keine Ware, sondern ein öffentliches Gut, das wir zum Leben brauchen. Eine grundsätzliche Veränderung ist notwendig: Wohnraum muss dem profitorientierten Markt entzogen und den Menschen zur Verfügung gestellt werden. Vergesellschaftung von Wohnraum heißt für uns, dass die Frage, wer wo wohnen kann, nicht länger von den finanziellen Ressourcen der Einzelnen und einer renditeorientierten Vergabegabepraxis abhängt. Entscheidungen über Nutzung, Umgestaltung oder Schaffung von Wohnraum müssen von den Mieterinnen und Mietern selbst getroffen werden!

Gesellschaftlich benachteiligten Gruppen muss der Zugang zu Wohnraum gezielt ermöglicht werden. Der unsozialen Vorenthaltung von bestehendem Wohnraum muss aktiv entgegengewirkt werden, beispielsweise indem Besetzungen ungenutzter, leerstehender Gebäude nicht weiterhin kriminalisiert, sondern gesellschaftlich wie politisch akzeptiert und unterstützt werden. Der Neubau oder Abriss von Wohn- oder Gewerberaum darf nur unter gleichberechtigter Mitbestimmung und nicht gegen den Willen der Anwohnerinnen und Anwohner umgesetzt werden.

Aktiv werden gegen Verdrängung und Gentrifizierung!Und: Weil Miete nervt, wollen wir euch eine Demonstration am 29.Oktober wärmstens empfehlen: Die Demo, an der im letzten Jahr über 5000 Personen teilnahmen, steht dieses Jahr unter dem Motto: „Mietenwahnsinn stoppen – Wohnraum vergesellschaften!“ und beginnt um 13 Uhr an der U-Bahnstation St.Pauli (Millerntorplatz).

Wir finden es Klasse, dass hier Menschen zu diesem wichtigen Thema aktiv werden und wollen mit unserem Konzert einen weiteren Beitrag zur Kampagne „Mietenwahnsinn stoppen!“ leisten. Natürlich wollen wir alle, die mit uns feiern, auch auf dieser Demonstration sehen – geht am 29.Oktober auf die Strasse! Checkt: http://www.mietenwahnsinn.de

Unser Miete nervt!-LineUp:
Wir konnten eine ganze Reihe toller Bands zusammentragen, die euch am 15.10. richtig einheizen werden. Diesen Bands und DJs / DJanes war es wichtig einen klaren kulturellen Beitrag gegen den Mietenwahnsinn in der Stadt zu leisten:
Das finden wir super und sagen: Danke!

Frank Spilker (Die Sterne)
Chaoze One + Lotta Continua
Jan Plewka singt Rio Reiser
Frittenbude

Ab 22.00 Uhr startet dann unsere Party in der Roten Flora:
LineUp Party:
Auch für die Party konnten wir einige Filetstückchen zusammentragen, die euch mächtig auf zwei Floors bis in die frühen Morgenstunden einheizen werden.

1. Floor (Electro):
DJ Patex (Pudel)
Ampersand (Lektroluv Records)
addicted (Malaria)
Felix Lorusso (Cirque du Minimaliste)

2. Floor (Punk/Indie/80er/Trash):
Jakobus (JaKönigJa, Die Vögel)
MPunkTMesser
Susi Sorglos

Also: wir sehen uns – erst am 15. Oktober vor der Roten Flora – und dann
natürlich am 29. Oktober zur Demonstration!

Link zu unserer Seite: http://mietenervt.blogsport.de
Link zur Mietenwahnsinns-Symphonie:​ http://topfschlagen.wordpress.com/
Link zur Demo „Mietenwahnsinn stoppen“: http://www.mietenwahnsinn.de
http://www.facebook.com/mietenervt

20.8.2011 Elbdisharmonie Soli-Openair-Konzert @ Hafenstraße für die Initiative Esso Häuser

Am 20. August 2011 wird erneut ein buntes musikalisches Programm die Elbdisharmonie auf der Treppe der Hafenstrasse bespielen. Ziel dieses Jahr ist es, auf die Umstrukturierung von St. Pauli aufmerksamm zu machen – der Erlöse der Veranstaltung geht an die Initiative Esso Häuser!
Das Areal um die bekannten Hochhäuser an der Reeperbahn wurde verkauft und soll nun modernisiert werden – wie ist bislang noch nicht veröffentlicht. Die Anwohner fordern Mitbestimmungsrecht und wir stimmen ein!

Los geht es ab 15 Uhr mit einem Special vom Club 27, welche dieses Jahr die Elbdisharmonie moderieren und später die Aftershow Party im Ahoi rocken werden. Um 16 Uhr geht es weiter mit Milo a.k.a Rosie Tie, die uns ein kleines Akkustik-Set bieten wird. Ab 17.00 Uhr sind Get the last Clap aus Tostedt bei uns zu Gast, um mit Reggae, Rock und Hip Hop die Tanzparty zu starten. Ab 18.15 Uhr gibts zweimal Punkrock vom feinsten auf die Ohren – mit dem Rock N Roll Punk Trio Contact Weasel aus Bad Bramstedt und Punk und Hardcore geschredder von Orängättäng um 19.20. Um 20.15 nehmen die 56 Boys mit Hip Hop die Elbdisharmonie in ihre Hand und übergeben sie um 21.30 an Hamburgs älteste Ska Punk Band No Life Lost. Ab 23.00 Uhr werden Notgemeintschaft Peter Pan die Treppe nochmal mit Punkrock beschallen und danach geht es ab zur großen Aftershow Party ins Ahoi !!!

Und hier nochmal in Kurzform :
15.00 Start mit Club 27 ( Hip Hop )
16.00 – 16.30 Rosie Tie ( Akustik )
17.00 – 17.45 Get The Last Clap ( Reggae, HipHop, Rock )
18.15 – 19.00 Contact Weasel ( Punk Rock )
19.20 – 20.05 Orängättäng ( Punkrock )
20.15 – 21.00 56 Boys ( Hip Hop )
21.30 – 22.30 No Life Lost ( Ska Punk )
23.00 – 23.45 Notgemeintschaft Peter Pan ( Punk )
Aftershow mit Club 27 im Ahoi

Hafenstrasse, Hamburg
http://elbdisharmonie.de/
http://www.facebook.com/profile.php?id=100002596274534